Chronik der Ortsfeuerwehr Bad Nenndorf, wie alles begann ...

 vor 1880
Vor 1880
Vor der Gründung der Feuerwehr Bad Nenndorf

Vor der Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Nenndorf, waren die Aufgaben der Brandbekämpfung in verschiedenen Rotts aufgeteilt.

 

1880
08.06.1880
Gründung der Feuerwehr Bad Nenndorf

So kam es zu ersten Besprechungen am 06. Juni 1880 über Maßnahmen eines wirksamen Feuerschutzes zwischen dem Staatsbad und den beiden Gemeinden Groß- und Klein- Nenndorf. Zum ersten Wehrführer wurde Martin Heinrich Heckmann bestimmt.

1895
Neuer Wehrführer

Seit dem Tod von Martin Heinrich Heckmann im Jahre 1895, hatte der Badeinspektor Oberstleutnant Buchardt den Posten des Werkführers übernommen. 

1900
1905
25 Jahre Jubiläum

Im Jahre 1905 feierte die Ortsfeuerwehr Bad Nenndorf, Ihr 25 Jahreiges bestehen. 

1910
1910
Herr Weidemann neuer Wehrführer

Seit 1910 war Zimmermann Herr Weidemann neuer Wehrführer der Feuerwehr. 

1909
Mehrere Großbrände um 1909

1909 Hotel Kronprinz

1911 Hotel Schaumburg.

1920
1920
Herr Bock wird neuer Wehrführer

Von 1920 - 1922  war Tischlermeister Wilhelm Bock Wehrführer.

1923
Wilhelm Piepho neuer Wehrführer

von 1923 - 1930  war Bergmann Wilhelm Piepho neuer Wehrführer. 

Dieser unternahm ernsthafte Bestrebungen, um die Feuerlöscheinrichtungen zu modernisieren und zu verbessern. Zudem sorgte er dafür, dass die Mannschaften der Wehr, es gab damals noch die Steiger-, Schlauch- und Pumpenmannschaften, wieder regelmäßig ihren Übungsdienst durchführten und damit ihren Ausbildungsstand erweiterten.

Diesem Bestreben kam der Zusammenschluss der Gemeinden Groß- und Klein-Nenndorf und dem Gutsbezirk Nenndorf Bad entgegen. Dadurch kam es zur Abgrenzung von Zuständigkeiten.

Ein Beschluss zeigt u. a. auf, dass die Feuerlöschgeräte des Gutsbezirkes von der Badeverwaltung zu unterhalten seien, während der Feuerschutz von der Freiwilligen Feuerwehr Bad Nenndorf auszuüben sei.

1930
1930
Landwirt Christoph Döpke wird Ortsbrandmeister

von 1930 - 1950  war Landwirt Christoph Döpke neuer Wehrführer. 

Dieser wurde bald darauf zum Bezirksbrandmeister ernannt.

Dem damaligen Bezirk Nenndorf gehörten die Gemeinden Waltringhausen, Riehe, Kreuzriehe, Helsinghausen, Hohnhorst, Haste und Niengraben an.

In den Jahren 1931 bis 1933 sank die Mitgliederzahl von 136 auf 111.

1930
Antritt vor dem Schlösschen

1932
Bademeister Heinrich Wittkugel nahm an Führungslehrgang teil

Bademeister Heinrich Wittkugel nahm im April 1932 als erstes Wehrmitglied an einem Führerausbildungslehrgang des Kurhessischen Feuerwehrverbandes in Hersfeld teil

1940
1940
Erste Motorspritze in Dienst gestellt

Wegen der besonderen Löschanforderungen in diesen Jahren, wurde 1940 eine Motorspritze angeschafft. Hiermit hatte die Motorisierung in der Bad Nenndorfer Wehr ihren Einzug gehalten.

1950
26. August 1950
Kreiskrankenhaus Nord brennt nieder

In der Geschichte der Nenndorfer Wehr ist der 26.August 1950 als ein besonderer Tag verzeichnet. An diesem Tage brannte das Kreiskrankenhaus Nord bis auf die Grundmauern nieder.

Dem schnellen und umsichtigen Einsatz der gesamten Feuerwehr ist es zu verdanken, dass bis zum Eintreffen der ebenfalls alarmierten Nachbarwehren, sämtliche 120 Patienten aus dem Gefahrenbereich gebracht werden konnten und der Brandherd erfolgreich bekämpft wurde.

Trotz großer Umsicht verletzten sich zwei unserer Kameraden so schwer, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten.

1950
Brandmeister Christoph Döpke tritt zurück

Nach 19 Jahren trat 1950 der Brandmeister Christoph Döpke zurück und nach ihm folgte eine Zeit mit regem Wechsel der Wehrführer.

1950
Erich Lüthje neuer Wehrführer

Erich Lüthje wurde zum neuen Wehrführer gewählt. Er war von 1950 - 1952 Wehrführer. 

1951
Erstes Fahrzeug

Durch Spenden der Nenndorfer Bevölkerung sowie aus Mitteln der Kameradschaftskasse konnte 1951 das erste Fahrzeug erworben werden. Ein gebrauchter amerikanischer Jeep wurde für die Zwecke der Feuerwehr umgerüstet.

1952
Otto Pfingsten neuer Wehrführer

von 1952 bis 1955 war Otto Pfingsten neuer Wehrführer in Bad Nenndorf

1955
Otto Engelking neuer Wehrführer

von 1955 bis 1956 war Otto Engelking neuer Wehrführer in Bad Nenndorf

1955
Erstes Löschfahrzeug in Dienst gestellt

Im Jahr 1955 konnte die Feuerwehr Bad Nenndorf ihr erstes Löschfahrzeug in Dienst stellen. 

Das LF 8 auch „Flotter Christoph“ genannt Fahrzeug, wurde zum 75-jährigen Jubiläum im Juni übergeben.

1955
letzte Handdruckspritze ausgemustert

Im Jahr 1955 wurde die letzte Handruckspritze ausgemustert.

1956
Heinrich Riechers neuer Wehrführer

von 1956 bis 1958 war Heinrich Riechers neuer Wehrführer.


01/1959
Konrad Matthias neuer Ortsbrandmeister

Auf der Jahreshauptversammlung 1959 wurde Konrad Matthias zum neuen Wehrführer gewählt. Dieses Amt hielt er 24 Jahre inne und wurde nach seiner Amtszeit zum Ehrenbrandmeister ernannt. 

11/1959
Neues Feuerwehrhaus

Am 21. November 1959 konnte die Feuerwehr Bad Nenndorf eine neue Unterkunft für Mannschaft und Gerät in Betrieb nehmen. Auch die Polizei wurde im neuen Feuerwehrhaus untergebracht.

1960
1963
Neue Drehleiter (DL18)

Im gleichen Jahr konnte ebenfalls eine 18 Meter große Drehleiter beschafft werden.

Mit freundlicher Genehmigung des Franckh-Kosmos Verlags, Stuttgart.

1970
07/1970
TLF 16

Am 15.Juli 1970 fand die Übergabe des neuen Tanklöschfahrzeug 16 statt. Somit hielten die ersten Atemschutzgeräte Einzug in die Feuerwehr Bad Nenndorf. Schon gab es die ersten Raumprobleme. So musste die Drehleiter, um mit dem überragenden vorderen Leiterteil in die Halle zu passen, mit der Hinterachse auf Böcke gefahren werden.

1970
07/1970
90 Jahre Feuerwehr Bad Nenndorf

Ein Gruppenbild zum 90. Jubiläum

1974
Anbau Feuerwehrhaus

Im Jahr 1974 wurde das von 1959 erbaute Feuerwehrhaus um eine Fahrzeughalle erweitert. 

1975
ELW 1

Im Jahr 1975 wurde aus Mitteln der Kameradschaftskasse ein gebrauchter VW-Bus angeschafft. Dieser wurde dann in Eigenleistung zu einem Einsatzleitwagen umgebaut.

01.05.1976
Gründung der Jugendfeuerwehr

Am 01. Mai 1976 konnten sich die Jugendlichen über die Jugendfeuerwehr informieren lassen.
Auch Schauübungen einer Jugendgruppe wurden an diesem Tage der Öffentlichkeit demonstriert. 
Der erste Jugendfeuerwehrwart Friedel Engelking konnte an diesem Tag 16 Jugendliche in der Neugegründeten Jugendfeuerwehr begrüßen.
So erwies sich der Tag als voller Erfolg.

Bei der Wimpelweihe am 11. September 1976 konnten bereits 24 Jugendfeuerwehrmänner gezählt werden. Der vom Kreisjugendfeuerwehrwart Rudolf Barth geweihte Wimpel, der noch immer im Besitz unserer Jugendfeuerwehr ist, wurde vom damaligen Ortsbrandmeister Konrad Matthias gestiftet.

Noch immer befinden sich einige Gründungmitglieder der Jugendfeuerwehr in Reihen der Aktiven bzw. Altersabteilung. u.a. Karsten Reimer, Frank Behrens, Bernhard Haard, Martin Höger, Ernst Juretzka, Michael Stemme, Ingo Kramer und Andre Lepsky. 

1977
Neues LF 8

Als 1977 der „Flotte Christoph“ ausgemustert wurde, zeigte sich erst welchen Wert das LF 8 für die Brandbekämpfung hatte.

Noch im selben Jahr bekam die Wehr ein neues Löschgruppenfahrzeug 8 Mittel

1980
1980
100 Jahre Feuerwehr Bad Nenndorf

Im Jahr 1980 hieß es, 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Bad Nenndorf. 

Neben einem Empfang im Vereinsheim fand im Sommer ein großes Feuerwehrfest statt. Mehrere Tage wurde gefeiert. Und noch heute erzählen die damals dabei gewesenen Kameraden gerne Geschichten über die 100-Jahr-Feier. Einer der Höhepunkte war sicher der große Festumzug.

11/1982
Großbrand Firma Harms

Zu einem Millionenschaden kam es bei einem Brand im November 1982.
Eine Lagerhalle mit Plastikstühlen der Firma Harms brannte bis auf die Grundmauern nieder. Da auf dem Werksgelände nur zwei Hydranten zur Verfügung standen, musste das Löschwasser aus den umliegenden Straßen und der Aue zur Einsatzstelle herangeführt werden. Immerhin gelang es eine weitere Halle mit fertig gestellten Plastikstühlen sowie einen Lastkraftwagen vor den Flammen zu retten. Die Überreste des Brandes sind heute noch zu sehen.

später mehr unter Historische Einsätze ... 

1983
Friedel Engelking neuer Ortsbrandmeister

Im Jahr 1983 gab Konrad Matthias das Amt des Ortsbrandmeisters an Friedel Engelking weiter.  

Konrad Matthias war 24 Jahre lang Ortsbrandmeister in der Feuerwehr Bad Nenndorf. Das verdient den vollen Respekt. Matthias wurde für seine Verdienste für die Feuerwehr Nenndorf bald darauf zum Ehrenbrandmeister ernannt.

Er hatte das Amt damals angenommen um vor allen Dingen die Durchführung des 80-jährigen Jubiläums der Wehr zu ermöglichen. In den folgenden Jahren sorgte Matthias dafür, dass die technische Ausrüstung der Feuerwehr des Kurortes weiter verbessert wurde.

14.12.1985
Übergabe Anbau Feuerwehrhaus und neuer ELW 1

Zur Übergabe des erweiterten Feuerwehrhauses wurde am 14. Dezember 1985 auch der neue Einsatzleitwagen überreicht. Außerdem wurde die  Feuerwehr Bad Nenndorf während der Zeit zu einer Schwerpunktfeuerwehr ernannt.

Nachdem der alte Einsatzleitwagen durch einen Unfall stark beschädigt wurde, musste für Ersatz gesorgt werden. Durch Spenden der Bevölkerung und mit einem nicht unerheblichen Betrag aus Mitteln der Kameradschaftskasse der Freiwilligen Feuerwehr Bad Nenndorf, sowie einem Zuschuss des Landkreises von 50% war die Finanzierung gesichert.

Anbau:

 

 

11/1986
Neue Drehleiter 23/12

Im November 1986 wurde eine neue DLK 23/12 übergeben.

15.12.1986
Großbrand bei Firma Bucher

Am 15. Dezember 1986 brannte die Produktionshalle des Schaumstoff-Verarbeitungsbetriebes Bucher in der Rotrehre ab.

Bei diesem Großbrand verhinderten die Feuerwehr Bad Nenndorf sowie die nachalarmierten Wehren ein Übergreifen des Brandes auf die angrenzenden Betriebe. Problematisch gestaltete sich die Wasserbeschaffung. Alle Hydranten hingen an einer Wasserleitung, so dass nicht genügend Wasserdruck vorhanden war.

mehr unter Historische Einsätze ... 

1989
Peter Hülsemann neuer Ortsbrandmeister

Ab dem Jahr 1989 wollte sich der bisherige Ortsbrandmeister Friedel Engelking voll und ganz auf das Amt des Gemeindebrandmeisters konzentrieren. Zu seinem Nachfolger wurde Peter Hülsemann von den aktiven Kameraden gewählt.

Zum ersten Mal konnte ein gewählter Ortsbrandmeister sein Amt nicht antreten.
Der Arbeitgeber, der Landkreis Schaumburg, hatte ihm untersagt das Amt des Ortsbrandmeisters anzutreten.

,,Niemand konnte verstehen, weshalb es dem Landkreis als Arbeitgeber nicht zuzumuten sei, einen Ortsbrandmeister in Einsatzfällen freizustellen, dass gleiche aber anderen Arbeitgebern zugemutet werde.´´

So der Kommentar vom damaligen stellv. Ortsbrandmeister Heiner Schweer.

1990
1990
Karsten Reimer übernimmt ...

Mit Karsten Reimer als neu gewählten Ortsbrandmeister hatte die Bad Nenndorfer Wehr die Führungskrise 1990 erst einmal gelöst.

1990
Neues Tanklöschfahrzeug 16

Beim alten TLF wurde ein Getriebeschaden festgestellt. Folglich musste schnellstens für Ersatz gesorgt werden. Denn die Wehr war nur noch mit einem LF 8 ausgerüstet.

Die Samtgemeinde handelte und erwarb ein Vorführfahrzeug. In einer kleinen Feierstunde wurde das neue TLF 16 dann übergeben.

20.06.1991
Übergabe des Rüstsatz Schere / Spreizer

Am 20.06.1991 gab es was zu feiern. Der Rüstsatz Schere – Spreizer wurde an die Wehr übergeben. Dieser kam dann auch gleich in der darauf folgenden Zeit öfter zum Einsatz. 

07.11.1991
Friedel Engelking übernimmt als Ortsbrandmeister

Einen neuen „alten“ Ortsbrandmeister bekam die Wehr durch eine Mietgliederversammlung am 07.11.1991. Friedel Engelking wurde zum Ortsbrandmeister vorgeschlagen und gewählt.

03.04.1993
Kellerbrand in der Mittelwiese

Ein besonderer Einsatz ereignete sich am 03.04.1993, als es im Keller eines Hauses in der Mittelwiese brannte. Hier wurden 4 Personen aus dem stark verqualmten Haus gerettet.

Anschließend mussten die Bewohner der benachbarten Häuser wegen austretender Gase und Explosionsgefahr evakuiert werden.

mehr unter Historische Einsätze ... 

27.01.1996
Fritz Ostermeier zum Ehrenmitglied ernannt

Auf der Jahreshauptversammlung am 27.01.1996 wurde der langjährige stellv. Ortsbrandmeister Fritz Ostermeier, aufgrund seiner Verdienste um die Feuerwehr Bad Nenndorf und seiner bis dahin 50-jährigen Mitgliedschaft, zum Ehrenmitglied ernannt.

03.09.1997
Neues LF 16/12 in Dienst genommen

Ein neues LF 16/12 ergänzte die Ausstattung der Schwerpunktfeuerwehr. Am 03.09.1997 wurde das neue Fahrzeug von einigen Kameraden aus Gingen abgeholt.

16.01.1998
Wimpelweihe

Die Weihe dieser Standarte fand am 16.01.1998 im Feuerwehrhaus der Wehr statt und wieder einmal war es Friedel Engelking, der sich besonders für dieses äußere Zeichen der Bad Nenndorfer Feuerwehr einsetzte.

1998
Hans-Martin Cronjaeger neuer Ortsbrandmeister

Überhaupt war das Jahr 1998 wieder etwas Besonderes. Neben der Weihe wurde das Amt des Ortsbrandmeisters von Friedel Engelking an seinen Stellvertreter Hans-Martin Cronjaeger übergeben. Nach vielen Ehrungen in den Vorjahren wurde in einer eigens einberufenen Mitgliederversammlung am 16.03.1998 Friedel Engelking zum Ehrenmitglied ernannt.

2000
2004
Sascha Schütte übernimmt ....

Sascha Schütte stellte sich schließlich für das Amt des Ortsbrandmeisters zur Verfügung und war bereit, die Freiwillige Feuerwehr Bad Nenndorf die nächsten Jahre zu führen.

2005
125 Jahre Feuerwehr Bad Nenndorf

Im Jahr 2005 feierte die Feuerwehr Bad Nenndorf ihr 125-jähriges Bestehen. 

2005
Wechsel an der Spitze der Ortsfeuerwehr

Im Jahr 2005 übernahm der bis dahin stellv. Ortsbrandmeister Thomas Schweer, das Amt des Ortsbrandmeisters.  Dieses Amt bekleidet er bis 2018 und wurde im Anschluss für seine Verdienste zum Ehrenbrandmeister ernannt. 

2006
30 Jahre Jugendfeuerwehr

Im Jahr 2006 feierte die Jugendfeuerwehr ihr 30-jähriges Bestehen. 

2006
Neuer ELW 1 für die Feuerwehr Bad Nenndorf

Im Jahr 2006 konnte ein neuer Einsatzleitwagen, der Feuerwehr Bad Nenndorf übergeben werden.

ELW1

2007
Neues MZF

Im Jahr 2007 wurde aus Mitteln der Kameradschaftskasse ein gebrauchter VW-T5 angeschafft.

2010
10.01.2010
Gefahrguttransporter brennt auf Autobahn 2

Bei Alarmierung der Feuerwehr Bad Nenndorf wurde zunächst ein brennender Lkw oder brennender Reifen gemeldet. Die Alarmstufe betrug B1 (Kleinbrand).

Bereits auf der Anfahrt stellten die Einsatzkräfte jedoch den Vollbrand des Lkw fest und forderten aufgrund der schlechten Löschwasserversorgung auf der Autobahn weitere Unterstützung - vornehmlich Tanklöschfahrzeuge - an.

mehr unter Historische Einsätze 

01.05.2010
Die Kinderfeuerwehr Bad Nenndorf wird gegründet

Am 01.05.2010 wurde die Kinderfeuerwehr Bad Nenndorf gegründet. Die erste Kinderfeuerwehrwartin war Jessica Hoffmeister und zur Seite steht Ihr Andreas Flemming als Stellvertreter. 

22.01.2011
Hohe Ehrung für drei verdiente Feuerwehrkameraden

Als Heinz Dasking, Karl-Gustav Heine und Gerd Schröder in die Freiwillige Feuerwehr Bad Nenndorf eintraten, feierte Sonja Ziemann als "Schwarzwaldmädel" im ersten Farbfilm nach dem Zweiten Weltkrieg einen großen Erfolg. Das alles ist sechs Jahrzehnte her und Grund für die seltene Ehrung des Landesfeuerwehrverbandes für 60-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

Foto/Text: Presssprecher SG Feuerwehr Nenndorf 

2012
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr

Im Jahr 2012 wurde ein gebrauchter Rüstwagen 1 aus Mitteln der Feuerwehrkameradschaftskasse beschafft. Dies war nötig geworden, weil die anderen Fahrzeuge überladen waren.

2015
Neue Drehleiter trifft ein ...

Die Drehleiter vom Typ Iveco Magirus M32L-AS verfügt über diverse Sonderausstattungen, wie einem 400-kg-Rettungskorb für vier Personen, einer Schwerlastkrankentrage, einem Wasserwerfer, LED-Beleuchtung, drei Atemschutzgeräte oder Material zur Absturzsicherung.

Der Leiterpark hat eine Länge von 32 Metern und erreicht nach Herstellerangaben eine maximale Rettungshöhe von 30,5 Metern.

01/2017
Paul Dylla gibt Amt nach 10 Jahren ab ...

Nach über 10 Jahren als Zugführer der Feuerwehr Bad Nenndorf, gab Paul Dylla das Amt des Zugführers ab, aufgrund seiner im Jahr 2016 erworbenen Funktion als stellv. Gemeindebrandmeister.

Seine Nachfolge trat Bernd Schröder an.

25.11.2017
Umzug ins neue Feuerwehrhaus, An der Feuerwehr 1

Bad Nenndorf, 25.11.2017. Die Freiwillige Feuerwehr Bad Nenndorf ist am vergangenen Samstag in ihr neues Domizil in der Nähe des Bahnhofs umgezogen. Alle Einsätze werden nun vom Feuerwehrhaus mit der Anschrift „An der Feuerwehr 1“ gefahren.

Den Umzug der Fahrzeuge gestalteten die Feuerwehrleute eindrucksvoll. Alle aktiven Mitglieder sowie die Kinderfeuerwehr, Jugendfeuerwehr und Alters- und Ehrenabteilung starten in der Rodenberger Allee und marschierten, gefolgt vom Fuhrpark mit Blaulicht und Martinshorn, quer durch Bad Nenndorf zum neuen Feuerwehrhaus. Mit dabei auch Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt, der sich das Ereignis nicht entgehen lassen wollte.

Am neuen Feuerwehrhaus ließen es sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, sowie Angehörige der Feuerwehrleute nicht nehmen, einen ersten Blick in den modernen und funktionalen Bau zu werfen. Die Aktiven verstauten derweil ihre Feuerwehrkleidung in den Spinden und stellten die Einsatzbereitschaft her.

Der erste Einsatz ließ auch nicht lange auf sich warten. In der Nacht zum Sonntag rückte die Feuerwehr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage aus.

Die offizielle Übergabe des neuen Feuerwehrhauses erfolgt am 9. Dezember 2017 im Beisein geladener Gäste aus Politik und Feuerwehr.

Text/Foto: Presssprecher SG Feuerwehr Nenndorf 

09/2018
Bernd Schröder Neuer Ortsbrandmeister

Nach über 18 Jahren als Ortsbrandmeister bzw. stellv. Ortsbrandmeister stand Thomas Schweer für eine erneute Wiederwahl nicht zur Verfügung. Bei der Jahreshauptversammlung im Jahr 2019 wurde Thomas Schweer zum Ehrenbrandmeister ernannt. 

Die Kamerad*innen wählten Bernd Schröder zum neuen Ortsbrandmeister. 

2019
Frank Behrens übernimmt ...

Im Jahr 2019 tritt Bernd Schröder als Ortsbrandmeister zurück.

Frank Behrens stellte sich daraufhin für dieses Amt zur Verfügung und wurde für die nächsten sechs Jahre gewählt.

10/2019
Neugliederung der Feuerwehrführung

Aufgrund der immer wachsenden Aufgaben in der Ortsfeuerwehr und der steigenden Mitgliederzahlen innerhalb der Wehr, musste die Feuerwehrführung neu aufgestellt werden.

Ortsbrandmeister: Frank Behrens                                                        stellv. Ortsbrandmeister: Thomas Hoffmeister

Zugführer Zug 1: Jörg Thöne                                                            Zugführer Zug 2: Philipp Brendel

stellv. Zugführer Zug 1: Jan Janssen                                                    stellv. Zugführer Zug 2: Eike Elwert

Gruppenführer zbV.: Hans-Martin Cronjaeger

Gruppenführer Zug 1: Kevin Kramer                                                  Gruppenführerin Zug 2: Katrin Schaper

stellv. Gruppenführer Zug 1: Philipp Pijl                                              stellv. Gruppenführer Zug 2: Henning Steingrube

 
 
11/2019
Neues HLF 20 in Dienst gestellt

Im November 2019 konnte, nach 24 Monaten Wartezeit, das neue HLF 20  an die Feuerwehr Bad Nenndorf übergeben werden. 

2020
2020
Einstellung des Dienstbetriebes wegen Covid-19

In den Jahren 2020, 2021 und 2022 musste aufgrund der Weltweiten Covid-19 Pandemie, der Dienstbetrieb der Feuerwehr Bad Nenndorf
ganz bzw. teilweise eingestellt werden.

Der Dienstbetrieb wurde in dieser Zeit auf Online-Dienste umgestellt.

05/2021
Wiederaufnahme des Dienstbetriebes

Im Mai Jahr 2021 konnte der Dienstbetrieb aufgrund
eines erarbeiteten Hygienekonzeptes der beiden Feuerwehrkameraden Jörg Thöne und Kevin Kramer wieder aufgenommen werden. Es musste jede/r Kamerad*in vor dem Dienst ein Covid-19 Test machen.

09/2021
Wahl eines zweiten stellv. Ortsbrandmeister

Am 16.09.2021 wählten die Kamerad*innen zum ersten Mal in der Geschichte der Feuerwehr Bad Nenndorf einen zweiten stellv. Ortsbrandmeister.

Der Kamerad Philipp Brendel konnte die Wahl für sich entscheiden und wurde dem Samtgemeinderat vorgeschlagen.