24.05.2011, TH, Chlorgasaustritt, Wilhelm Busch Weg

Im Keller eines Wohnhauses kam es durch eine chemische Reaktion zur Freisetzung von Chlorgas. Die Bewohner verließen umgehend das Gebäude und alarmierten die Feuerwehr. Die Ortswehr Bad Nenndorf rückte mit fünf Fahrzeugen an, um die Gefahr zu beseitigen.

FotoDer Betreiber eines privaten Schwimmbades schüttete zwei Behälter mit Reinigungs- und Desinfektionsmittel für seine Wasseraufbereitung zusammen. Es handelte sich um 30%ige Schwefelsäure (UN 2796) und Natriumhypochloridlösung (UN 1791). Dabei kam es zu einer chemischen Reaktion und der Freisetzung von Chlorgas. Die Bewohner verließen fluchtartig das Gebäude und riefen die Feuerwehr.

Die Feuerwehr Einsatzleitstelle in Stadthagen alarmierte daraufhin die Ortsfeuerwehr Bad Nenndorf, einen Rettungswagen des DRK und die Polizei. Vor Ort drang ein Trupp unter Atemschutz in den Keller vor, um die Flüssigkeiten zu identifizieren und den Raum zu belüften. Zur Unterstützung brachten die Feuerwehrleute einen Lüfter in Stellung, der frische Luft in das Gebäude blies. Nachdem die Stoffe identifiziert waren, barg ein weiterer Trupp die beiden blauen Kanister und brachte sie ins Freie.

Nach einiger Zeit maßen die Feuerwehrleute die Chlorgaskonzentration im Keller und konnten Entwarung geben. Die Kanister wurden anschließend ordnungsgemäß entsorgt.

Im Einsatz waren etwa 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr, DRK und Polizei.

Text und Fotos: Marco Thiele // 24.05.2011

www.feuerwehr-sgnenndorf.org

06.05.2011, TH eingeklemmte Person, Bahnhofstr. Bad Nenndorf

Ungewöhnlicher Unfall auf Bad Nenndorfer Bahnhofstraße

Bei einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße wurde eine Autofahrerin leicht verletzt. Sie fuhr mir ihrem VW Sharan auf einen geparkten Polo auf, schob diesen einige Meter nach vorne und landete schließlich auf der Seite. Da sich die Fahrerin zunächst nicht selbst befreien konnte und auch Rauch aufstieg, alamierten Unfallzeugen die Feuerwehr.

FotoMit der Meldung „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, Pkw brennt“ alarmierte die Feuerwehr Einsatzleitstelle in Stadthagen die Feuerwehr Bad Nenndorf zu einem Unfall in der Bahnhofstraße. Glücklicherweise stellte sich die Lage als nicht so dramatisch dar. Ein VW Sharan war auf einen geparkten Polo aufgefahren. Durch den Aufprall schob der Sharan den kleineren Polo mehrere Meter vor sich her. Der Van kippte schließlich um und landete auf der Fahrerseite. Die Fahrerin konnte sich selbst nicht befreien. Passanten eilten aber sofort herbei, schalteten den noch laufenden und dampfenden Motor aus und halfen der Fahrerin aus ihrer misslichen Lage. Beim Eintreffen der Feuerwehr saß sie bereits auf dem Türschweller. Über eine Leiter wurde sie wieder auf den Boden gebracht und dem Rettungsdienst übergeben.

Die Feuerwehr zog anschließend den Polo beiseite und richtete den Sharan wieder auf. Zusätzlich klemmten sie noch die Batterien der Fahrzeuge ab und reinigten die Straße von Scherben und Trümmerteilen.

Der Fahrer des VW Polo, der gerade beim Friseur auf dem Stuhl saß, kam mit dem Schrecken davon. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Text und Fotos: Marco Thiele // 06.05.2011

Weitere Bilder: http://www.feuerwehr-sgnenndorf.org/